Herren 30 - Meister 2018

Herren 30 - lange hat der Tennisclub Altenkessel darauf warten müssen wieder eine Mannschaft in dieser Altersklasse melden zu können. In diesem Jahr war es wieder soweit. Dank der Initiative von Markus Altmeyer, der Ende letzten Jahres alles in die Wege geleitet hat, um eine schlagkräftige Truppe auf die Beine zu stellen, war es in diesem Jahr wieder so weit.

Als Ergebnis wurde eine Mannschaft aus erfahrenen Spielern, welche die früher mal gespielt hatten und einige, die zum ersten Mal Mannschaft spielen, zusammengestellt. 

Und es hat funktioniert. Gleich im ersten Spiel zu Hause gab es ein 14:7 gegen Holz. Dort zeigte sich bereits, dass die Doppel in diesem Jahr funktionieren. Bei Saarlouis Steinrausch mussten nach dem 6:6  in den Einzeln, zwei Doppel gewonnen werden. Dies gelang beeindruckend. In Elm mussten einige Spieler aus der vorderen Reihe ersetzt werden, aber auch dies wurde ohne Probleme kompensiert. 17:4 der Endstand. In St. Arnual kam es dann zum Top-Duell der bis dahin ungeschlagenen Mannschaften und das Altenkesseler Team  konnte aus den Vollen schöpfen. Bereits nach den sechs gespielten Einzeln war das Match entschieden, alle Spiele gingen an den TCA. Die Doppel waren nur noch Formsache.

Im letzten Spiel zu Hause wurde die Meisterschaft dann klar gemacht. Ein 19:2 gegen Reisbach bedeutet den Aufstieg in die Landesliga.

 

Es spielten: Markus Altmeyer, Timo Bauer, Daniel Berger, Dirk Boos, Josef Cibardo, Thomas Dillschneider, Sebastian Jager, Michael Valentin, Andreas Velten, Patric Woock, Marc Zimmermann

 

 

Völlig unerwartet müssen wir Abschied nehmen von unserem Vorstandsmitglied

Arnold Bauer

Seit 35 Jahren als Mitglied und Trainer im Verein und seit 23 Jahren als Jugendwart im Vorstand tätig hat er großen Anteil daran, dass der Tennisclub Altenkessel in der jetzigen Form so lebendig existiert.

Kein Aufwand war ihm zu viel und keine Zeit zu schade, um Menschen aller Altersklassen den Tennissport näher zu bringen.

Das Vereinsleben war für ihn eine Herzensangelegenheit und dafür war er auch jederzeit bereit seine persönlichen Interessen der Gemeinschaft unterzuordnen.

Bei allen Veranstaltungen und Arbeiten war er wie selbstverständlich als Helfer dabei, viele gute Ideen wurden von ihm eingebracht und auch umgesetzt.

Das Ehrenamt war dabei für ihn eine Selbstverständlichkeit.

Danke für alles – Du hinterlässt eine große Lücke und wirst uns vor allem als Mensch fehlen.

 

Unser tiefes Mitgefühl und unsere Anteilnahme gelten seiner Familie.

 

 
 
 
 

Damen 55 - Meister in der Landesliga 2018

Die neu gegründete Mannschaft der Damen 55 um Spielführerin Sabine Alt konnte gleich in ihrem ersten Jahr einen großen Erfolg verzeichnen. Von Anfang Mai bis Ende Juni wurden insgesamt 6 Mannschaftsspiele ausgetragen, in denen die Damen nicht zu besiegen waren. Mit insgesamt 4 Siegen und 2 Unentschieden waren die Meisterschaft und der damit verbundene Aufstieg in die Verbandsliga gesichert.

Bedanken wollen wir uns an dieser Stelle bei unseren zahlreichen Fans für die tolle Unterstützung, die uns immer bestärkt und uns zum Siegen angetrieben haben. Immer den Ball einmal mehr über das Netz bringen, wie der Gegner. Und das hat letztendlich den Sieg ausgemacht.

Dank gilt auch unserer Clubwirtin Patricia und Ihren Helfern, die immer für unser leibliches Wohl sorgen, damit wir frisch motiviert und gestärkt durch die Saison kommen.

 

Gespielt haben: Silvia Moog-Schirra, Dagmar Wild, Gerlinde Gerber, Jutta Lieblang, Sabine Alt (MF), Jutta Manz, Olga Klein

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok